LG Ingolstadt: Fehlendes Impressum ist wettbewerbswidrig

Das LG Ingolstadt hat mit Beschluss vom 06.02.2012, Az.: 1 HK O 105/12 entschieden, dass eine fehlende Impressumangabe auf einer Internetseite nicht nur eine Ordnungswidrigkeit nach dem TMG darstellt, sondern darüber hinaus auch einen Wettbewerbsverstoß begründen kann.

Verbrauchern würden bei einer fehlenden oder fehlerhaften Impressumsangabe wesentliche Informationen vorenthalten. Dies verstoße gegen § 5a Abs. 4 UWG (Irreführen durch Unterlassen).

Rechtsanwalt Matthias Lederer

Rechtsanwalt im Medien- & Urheberrecht, Internetrecht und Wettbewerbsrecht, empfohlener Anwalt bei Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzungen (Filesharing) in Tauschbörsen