LG Berlin: Unerlaubte Verwendung von Fotos im Internet rechtfertigt Unterlassungsstreitwert von 6.000,- Euro

Das LG Berlin hat mit Beschluss vom 13.02.2014, Az.: 16 0 587/13 den Gebührenstreitwert für die unerlaubt Verwendung von urheberrechtlich geschützten Fotos im Internet auf 7.395,- Euro festgesetzt. Das Gericht bezifferte hierbei den Wert des vom Kläger geltend gemachten Unterlassungsanspruchs mit 6.000,- Euro, da es sich um eine gewerbliche Rechtsverletzung gehandelt hat. Die restlichen 1.395,- Euro entfielen auf den geltend gemachten Schadensersatzanspruch.

Rechtsanwalt Matthias Lederer

Rechtsanwalt im Medien- & Urheberrecht, Internetrecht und Wettbewerbsrecht, empfohlener Anwalt bei Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzungen (Filesharing) in Tauschbörsen