GOLD International SE – Zahlungserinnerung für Reservierungsprämie

Derzeit gehen vermehrt Mandatsanfragen bei uns ein, die sich auf angeblich geschlossene Verträge mit der Firma GOLD International SE, Füllenbachstraße 4, 40474 Düsseldorf, beziehen.

Im Regelfall beziehen die Anfragen sich auf den Erhalt von Zahlungserinnerungen. Die jeweils betroffenen Personen hatten von der Firma eine Zahlungsaufforderung, zumeist in Höhe von 65,- Euro, erhalten. Dabei handelt es sich offenbar um eine einzelne Rate einer Reservierungsprämie, die aus einem angeblichen Vertrag zwischen den Betroffenen und der Firma GOLD International SE folgen soll.

Interessanterweise berichten uns nahezu alle Betroffenen, dass Sie zu keinem Zeitpunkt einen Vertrag geschlossen, insbesondere keine Unterschrift geleistet hätten.

Aus unserer Sicht ist die Herkunft der Forderungen jedenfalls fragwürdig und sollte einer rechtlichen Prüfung unterzogen werden. Nur wenn tatsächlich ein Vertrag zwischen der Firma GOLD International SE und der betroffenen Person geschlossen wurde und dieser zudem weder angefochten noch widerrufen worden ist, kann eine Zahlungsverpflichtung bestehen. Das sollte jeweils im Einzelfall geklärt werden.

Rechtsanwalt Matthias Lederer

Rechtsanwalt im Medien- & Urheberrecht, Internetrecht und Wettbewerbsrecht, empfohlener Anwalt bei Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzungen (Filesharing) in Tauschbörsen