Unsere Kontaktdaten

Schreiner Lederer Rechtsanwälte GbR

Blumenstraße 7a

85354 Freising

Telefon: 08161 789 7557

Telefax: 08161 789 7555

E-Mail: recht@schreiner-lederer.de

(weiterführende Informationen finden Sie in unserem Impressum)

Unsere Bürozeiten

Montag bis Donnerstag 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Freitag 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Wenn Sie uns nicht per Telefon erreichen:

Wir verzichten in unserer Kanzlei auf ein Sekretariat und nehmen alle Anrufe persönlich entgegen. Wenn Sie uns daher – auch wiederholt – nicht per Telefon erreichen, dann sind wir entweder bereits anderweitig in Besprechung oder nehmen einen auswärtigen Termin wahr. In diesem Fall kontaktieren Sie uns am besten per E-Mail. Wir melden uns dann bei Ihnen.

Bitte beachten Sie: aus berufsrechtlichen Gründen erfolgt keine Rufannahme bei Anrufen mit unterdrückter Rufnummer; Anrufe mit unterdrückter Rufnummer werden automatisch abgewiesen.

Was wir von Ihnen benötigen

Wir benötigen von unseren Mandanten vor allem aktuelle Kontaktdaten. Bitte teilen Sie uns diese daher bereits bei Mandatsannahme vollständig mit. Wenn sich Ihre Anschrift, E-Mail oder Telefonnummer ändert, informieren Sie uns bitte rechtzeitig.

Termine nur nach vorheriger Vereinbarung

Termine werden in unserer Kanzlei nur nach vorheriger Vereinbarung vergeben. Bitte sehen Sie in Ihrem eigenen Interesse davon ab, ohne Termin in unsere Kanzlei zu kommen. Im schlechtesten Fall kann es Ihnen passieren, dass wir gerade in Besprechung oder bei Gericht sind und Sie vor verschlossenen Türen stehen. Wir bitten daher darum, Termine immer per Telefon oder E-Mail mit uns abzuklären.

Corona: Und der nächste Lockdown kommt bestimmt

Vielleicht haben Sie es gestern auch vernommen: es wird wieder einmal über eine Verlängerung des Lockdowns, nun bis Ende April, nachgedacht. Möglicherweise wird man es nicht als „neuen“ oder „weiteren“ Lockdown bezeichnen, sondern nur keine weiteren Lockerungen vornehmen. Möglich ist aber auch, dass einige Lockerungen wieder zurückgenommen werden. Die Gründe: Probleme bei der Impfstrategie, und steigende Infektionszahlen.

Hinsichtlich der Infektionszahlen mag es ein Zufall sein, dass diese just in dem Moment nach oben gehen, in dem Schnelltests für daheim zur Verfügung stehen. Über diese ist bekannt, dass diese zu einer Vielzahl von falschen Ergebnissen führen, selbst „Experten“ wie Dr. Karl Lauterbach sprechen davon, dass 6 von 10 Tests ein falsches Ergebnis liefern.

So oder so: ich bin der Meinung, dass eine Verlängerung keinesfalls überraschend wäre. Als ich vor rund 2 Monaten damit begonnen habe, regelmäßig Beiträge zur Corona-Krise zu veröffentlichen, nachdem bei mir „das Fass übergelaufen war“, lautete der Titel meines ersten Beitrags „In eigener Sache: „Wollt ihr den totalen Lockdown?““.

Quelle: https://www.schreiner-lederer.de/in-eigener-sache-wollt-ihr-den-totalen-lockdown/

In diesem hatte ich bereits darauf hingewiesen, dass sehr wahrscheinlich schon im letzten Jahr geplant worden ist, den Lockdown bis Ende Juni 2021 durchzuziehen. Das scheint sich nun leider langsam, aber sicher zu bewahrheiten. Auch die Äußerungen von Frau Bundeskanzler Merkel, nach denen wir noch 3, 4 schwere Monate vor uns haben, lassen eigentlich kaum einen anderen Schluss zu.

Hätte die Politik diesen Plan bereits Ende letzten Jahres offenbart: ich glaube, deutlich mehr Menschen würden sich längst dagegen zur Wehr setzen. So aber wird diese Salamitaktik der Regierung wohl weitergehen.

Rechtsanwalt Matthias Lederer

Ihr Ansprechpartner im Medien- & Urheberrecht, Wettbewerbsrecht, Datenschutzrecht und allgemeinen Zivilrecht (insbesondere Mietrecht)