Unsere Kontaktdaten

Schreiner Lederer Rechtsanwälte GbR

Blumenstraße 7a

85354 Freising

Telefon: 08161 789 7557

Telefax: 08161 789 7555

E-Mail: recht@schreiner-lederer.de

(weiterführende Informationen finden Sie in unserem Impressum)

Unsere Bürozeiten

Montag bis Donnerstag 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Freitag 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Wenn Sie uns nicht per Telefon erreichen:

Wir verzichten in unserer Kanzlei auf ein Sekretariat und nehmen alle Anrufe persönlich entgegen. Wenn Sie uns daher – auch wiederholt – nicht per Telefon erreichen, dann sind wir entweder bereits anderweitig in Besprechung oder nehmen einen auswärtigen Termin wahr. In diesem Fall kontaktieren Sie uns am besten per E-Mail. Wir melden uns dann bei Ihnen.

Bitte beachten Sie: aus berufsrechtlichen Gründen erfolgt keine Rufannahme bei Anrufen mit unterdrückter Rufnummer; Anrufe mit unterdrückter Rufnummer werden automatisch abgewiesen.

Was wir von Ihnen benötigen

Wir benötigen von unseren Mandanten vor allem aktuelle Kontaktdaten. Bitte teilen Sie uns diese daher bereits bei Mandatsannahme vollständig mit. Wenn sich Ihre Anschrift, E-Mail oder Telefonnummer ändert, informieren Sie uns bitte rechtzeitig.

Termine nur nach vorheriger Vereinbarung

Termine werden in unserer Kanzlei nur nach vorheriger Vereinbarung vergeben. Bitte sehen Sie in Ihrem eigenen Interesse davon ab, ohne Termin in unsere Kanzlei zu kommen. Im schlechtesten Fall kann es Ihnen passieren, dass wir gerade in Besprechung oder bei Gericht sind und Sie vor verschlossenen Türen stehen. Wir bitten daher darum, Termine immer per Telefon oder E-Mail mit uns abzuklären.

Corona: Die Vorbereitung auf die 4. Welle hat begonnen

Während sich ein Großteil der Menschen derzeit über fallende Inzidenzen und damit einhergehende Lockerungen freut, werden wir an verschiedenen Stellen jetzt auch auf die 4. Welle vorbereitet. Menschen, die sich ein wenig mit der Saisonalität von Coronaviren befasst haben wissen, dass diese üblicherweise im Zeitraum zwischen ca. Oktober und April kursieren. Dieselben Menschen wissen daher auch, dass es beinahe unvermeidlich ist, dass in diesem Zeitraum „der ganze Spaß von vorne losgehen wird“.

Ausnahmsweise werden aber auch von Fachleuten wie z.B. Frau Melanie Brinkmann vom Helmholtz-Zentrum schon jetzt Befürchtungen bekannt, dass die 4. Welle wohl schon im Sommer kommen könnte, wenn es schlecht laufen sollte.

Quelle: https://rp-online.de/politik/deutschland/melanie-brinkmann-wenn-es-richtig-schlecht-laeuft-kommt-die-vierte-welle-im-sommer_aid-58946891

Obwohl ich kein Virologe bin, würde ich gegen diese Behauptung wetten – unter der Voraussetzung, dass nicht die Infektionszahlen künstlich mit unsinnigen Tests hochgefahren werden.

Weniger auf die Saisonalität stellen auch andere Experten ab. Im Corona-Ticker von Welt.de war insoweit am 05.06.2021 eine Einschätzung des DIVI-Präsidenten Prof. Gernot Marx zu lesen, die gegenüber dem Redaktions Netzwerk Deutschland (RND) erfolgt war. Dort heißt es:

Die Zahlen zeigten, dass sich die übergroße Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger sehr diszipliniert verhalte, Impfungen und die Bundesnotbremse ihre Wirkung entfalteten. Jedoch könnten im Herbst die Infektionen wieder zunehmen, wenn viele Menschen unvorsichtig würden. Eine vierte Welle sei möglich.

Meine persönliche Einschätzung ist: es hat weniger mit Vorsicht oder Unvorsichtigkeit (und auch nicht mit den Impfungen oder der Bundesnotbremse) zu tun, ob die Infektionen wieder zunehmen. Denn: egal wie vorsichtig wir sind, wir werden den Herbst bzw. Winter nicht verhindern können, und damit auch nicht, dass Menschen – an was auch immer – erkranken werden.

Zum Glück sind wir aber nicht nur von Experten oder gar Ahnungslosen wie mir abhängig, sondern wir können uns auch auf unsere Politiker verlassen. Das schöne an der Politik ist: man kann hier alles regeln, selbst Dinge, die die Natur anders sieht. Das ist auch der Grund, warum es nun überhaupt zu Lockerungen kommen kann, denn wie wir von unserem bayerischen Ministerpräsidenten erfahren dürfen: „Es gibt momentan keine neuen Mutationen.“

Quelle: https://www.tz.de/muenchen/stadt/corona-bayern-soeder-lockerungen-em-spiele-zuschauer-muenchen-90788202.html

So weit ich es verstanden habe, mutieren Viren ständig. Aber gut, vielleicht braucht auch das Coronavirus einfach mal Sommerferien.

Rechtsanwalt Matthias Lederer

Ihr Ansprechpartner im Medien- & Urheberrecht, Wettbewerbsrecht, Datenschutzrecht und allgemeinen Zivilrecht (insbesondere Mietrecht)