Unsere Kontaktdaten

Schreiner Lederer Rechtsanwälte GbR

Blumenstraße 7a

85354 Freising

Telefon: 08161 789 7557

Telefax: 08161 789 7555

E-Mail: recht@schreiner-lederer.de

(weiterführende Informationen finden Sie in unserem Impressum)

Unsere Bürozeiten

Montag bis Donnerstag 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Freitag 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Wenn Sie uns nicht per Telefon erreichen:

Wir verzichten in unserer Kanzlei auf ein Sekretariat und nehmen alle Anrufe persönlich entgegen. Wenn Sie uns daher – auch wiederholt – nicht per Telefon erreichen, dann sind wir entweder bereits anderweitig in Besprechung oder nehmen einen auswärtigen Termin wahr. In diesem Fall kontaktieren Sie uns am besten per E-Mail. Wir melden uns dann bei Ihnen.

Bitte beachten Sie: aus berufsrechtlichen Gründen erfolgt keine Rufannahme bei Anrufen mit unterdrückter Rufnummer; Anrufe mit unterdrückter Rufnummer werden automatisch abgewiesen.

Was wir von Ihnen benötigen

Wir benötigen von unseren Mandanten vor allem aktuelle Kontaktdaten. Bitte teilen Sie uns diese daher bereits bei Mandatsannahme vollständig mit. Wenn sich Ihre Anschrift, E-Mail oder Telefonnummer ändert, informieren Sie uns bitte rechtzeitig.

Termine nur nach vorheriger Vereinbarung

Termine werden in unserer Kanzlei nur nach vorheriger Vereinbarung vergeben. Bitte sehen Sie in Ihrem eigenen Interesse davon ab, ohne Termin in unsere Kanzlei zu kommen. Im schlechtesten Fall kann es Ihnen passieren, dass wir gerade in Besprechung oder bei Gericht sind und Sie vor verschlossenen Türen stehen. Wir bitten daher darum, Termine immer per Telefon oder E-Mail mit uns abzuklären.

Corona im Kanzleialltag: Wie sich die Krise auf Rechtsstreitigkeiten auswirkt

Das Wichtigste gleich zu Beginn: auch in Zeiten von Corona ist unsere Kanzlei natürlich nach wie vor geöffnet, wir bearbeiten laufende Verfahren normal weiter und nehmen selbstverständlich neue Mandate an.

Bedingt durch die verschiedenen Maßnahmen, die ergriffen worden sind, um die weitere Verbreitung von Corona zu verlangsamen, haben wir aber natürlich die Abläufe in unserer Kanzlei schon vor einigen Wochen wie folgt angepasst: persönliche Besprechungstermine werden bis auf weiteres nicht vergeben. Stattdessen erfolgt die Beratung derzeit ausschließlich per Telefon oder mittels Videokonferenz.

Hiervon abgesehen sind wir – wie auch sonst – zu unseren üblichen Bürozeiten telefonisch oder per E-Mail zu erreichen. Wir bitten allerdings derzeit darum, überwiegend per E-Mail mit uns zu kommunizieren, da derzeit erstaunlich viele Telefonate die Annahme jedes einzelnen Anrufs erschweren.

Soweit es um die Mandatsbearbeitung selbst geht, stellen wir derzeit vermehrt fest, dass die Bearbeitungszeiten (insbesondere bei Versicherungsunternehmen) erheblich zugenommen haben. Auch Fristen, die bei laufender Korrespondenz zwischen den Beteiligten gesetzt werden, sind oftmals großzügiger als sonst bemessen. Auf gesetzliche Fristen hat dies freilich keinen Einfluss.

Verfahren, die sich bereits in einem gerichtlichen Verfahren befinden, laufen ebenfalls weiter. Allerdings finden derzeit bei Gericht nur Termine in bestimmten Angelegenheiten statt, namentlich solchen, die dringlich sind: beispielsweise Haftsachen, Verfahren nach dem Gewaltschutzgesetz oder auch Räumungsverfahren. In allen anderen Verfahren sind bereits vergebene Termine aufgehoben worden; neu terminiert wird von den verschiedenen Gerichten nach diesseitiger Wahrnehmung erst für den Zeitraum ab Mitte Mai 2020.

Ähnliches gilt für die Zwangsvollstreckung aus bereits rechtkräftigen Titeln: hier ist derzeit ebenfalls nicht damit zu rechnen, dass Vollstreckungsaufträge zeitnah ausgeführt werden.

Rechtsanwalt Matthias Lederer

Ihr Ansprechpartner im Medien- & Urheberrecht, Wettbewerbsrecht, Datenschutzrecht und allgemeinen Zivilrecht (insbesondere Mietrecht)